Zurück

1 ) Woher kommt unser Zwingername:

Was heißt Castra Regina?

Das Wort Castra Regina ist lateinisch und bedeutet übersetzt Lager am Regen (das Adjektiv Regina stammt vom Fluss Regen, nicht von regina = Königin). Castra Regina war ein Römerlager, das an der Stelle des heutigen Regensburg zum Schutz gegen die feindlichen Germanen erbaut wurde. Denn als die Römer 15 v. Chr. erstmals über die Alpen nach Bayern kamen, hatten sie unwegsames, feindliches Land vor sich. Auf ihrem Zug nach Norden besetzten sie das Land. An der Donau, die eine natürliche Grenze darstellte, machten sie Halt und befestigten sie mit sogenannten Kohortenkastellen, denn nördlich der Donau war immer noch freies Germanien und von dort drohten den Römern Gefahren. Ein solches Kohortenkastell war auch das Lager Castra Regina:
Im Bereich der heutigen Altstadt von Regensburg erbaute die III. Italische Legion (der dritte Italische Kampfverband) ein Legionslager, also eine Kaserne. Um dieses Lager wurde eine 540 Meter lange und 450 Meter breite Mauer erbaut. Die Mauer war 10 Meter hoch, 2 Meter dick und wurde aus jeweils 1 Tonne schweren Quadersteinen erbaut. Um 80 n. Chr. wurde zunächst das kleinere Kohortenlager (eine Kohorte ist eine ca. 500 Mann starke Fußtruppe) in Regensburg-Kumpfmühl erbaut. Im Jahre 179 n. Chr. wurde dann das Legionslager im Bereich der heutigen Altstadt fertiggestellt, in dem eine ganze Legion, 5.000 bis 6.000 Soldaten, stationiert waren und an dem mindestens 5 Jahre lang gebaut wurde. Teile dieses Legionslagers Castra Regina einschießlich der porta praetoria sind heute noch sichtbar.

Willkommen in Regensburg  mit Panoramarundgang
Stadtplan Regensburg
Das Regensburger Stadtmagazin
Die Stadtmaus  - die ganz andere Stadtführung

Hier gibt es ein schönes Luftbild der Regensburger Altstadt
An den Straßenzügen, welche die Altstadt begrenzen, ist noch heute deutlich die

 

Regensburg

Zeitraffer-Video-Regensburg

Interessantes über Regensburg Klick> http://www.regensburg.de/tourismus     

gegründet 179 n. Chr. als Legionslager Castra Regina unter Kaiser Marc Aurel, liegt am nördlichsten Punkt der Donau. Als einzigartig erhaltene mittelalterliche Großstadt Deutschlands sind Zeugnisse aus zwei Jahrtausenden zu bewundern.

2 ) Wir über uns

 
Das Castra Regina - Team, das sind meine Frau Claudia, 39 J. jung und ich, 55 J. alt und natürlich unsere hervorragenden Zuchthündinnen, und 2 Jungtiere.(Viel Arbeit aber noch viel mehr Freude!)
Wie kam es dazu:
Vor ca. 28 Jahren erwarb ich meinen ersten D. S., nachdem ich mir schon als Kind viele Jahre die Nase am Gitter eines Polizei und Schutzhundevereines platt gedrückt habe (anstatt zur Kirche zu gehen), den ich mit ca. 1 1/2 Jahren kaufte - HD ! (eine riesen Enttäuschung, so fängt es oftmals an). Ich lies mich nicht entmutigen.Nach diesem Reinfall kaufte ich einen Rüden mit 15 Mon. und a normal, Nando vom Schloß Regendorf. Diesen "bildete" ich 4 Jahre (!) zur SchH 3 aus, immerhin mit Gesamt SG. Nando wurde 11 J. alt. Vor etwa 15 Jahren wurde ich das erstemal mit richtiger Leistung bekannt gemacht, ich sah mir eine LGA u. eine BSP an.
Das wollte ich auch.
Inzwischen erwarb ich sämtliche Sportabzeichen des SV und sämtliche des DHV, 2003 das WUSV I, 1999 war ich 25 Jahre SV-Mitglied und 10 Jahre BLV-Mitglied.
Ich bildete immer mal wieder einen Hund aus. Mit Kimon qualifizierte ich mich 2 x zur LGA. Nachdem dieser bereits mit 4 Jahren ein Rückenleiden hatte, war Schluß. Als ich den 2 jährigen Mungo vom Großen Grauen sah, in den ich mich auf Anhieb verliebte, mußte ich ihn haben.
Und ich hatte Glück. Mungo konnte bis zum 11. Lebensjahr geführt werden. Nach SchH 3 (100, 99,98) und FH 100, kämpften wir 3 x auf LGA, 1 x FCI-Quali, 1 x Kreismeisterschaft und 1 x Bay. Meisterschaft (BLV). Mit 10 Jahren erreichte Mungo bei 5 Prüfungen noch 4 x Platz 1, 1 x Pl. 2 mit Ges. V , und wir wurden auch Vereinsmeister bei Memmingen Alt.
Mungo war in jeder Hinsicht ein Traumhund !
Als meine Frau Claudia ihre panische Angst vor Hunden abgelegt hatte, begannen wir mit Mungo und, nachdem wir 1 1/2 Jahre auf Eika vom Schloß Richthof gewartet hatten, zu züchten (wir wollten ja mit einer wirklich guten Zuchthündin beginnen). Eika war für unseren Zuchtbeginn ein Glückstreffer.Unser erster Wurf kam am 2. Jan. 1998. So fing es an!
Mittlerweile haben wir mehr als 25 Würfe aus unserem Zwinger von Castra Regina abgeben können und sind vom Züchten richtig besessen, ich kann es nicht anders ausdrücken.
Eines möchte ich nicht versäumen: mich für die aufopfernde und liebevolle Arbeit mit den Welpen bei meiner Frau zu bedanken, bei der 70 % der Arbeit verbleibt. Ohne sie würde es Castra Regina nicht geben!
Natürlich wünschen wir uns auch so richtig große Erfolge (einige kleine Erfolge haben sich bereits eingestellt, unglaublich gute im HD-Bereich, siehe "unsere Erfolgreichen" ).
Und natürlich steht bei uns d e r Gebrauchshund an erster Stelle, Belastbarkeit bei guter Führigkeit, Wesen und sehr guter Formwert. Vor allem aber sollen unsere Hunde ihren Besitzern, je nach dessen Anspruch, sehr viel Freude bereiten. Deshalb legen wir allergrößten Wert auf eine artgerechte optimale Aufzucht auch innerhalb der Familie, und sind hierfür auch bekannt. Unsere Welpen werden zu ca. 60 % von zufriedenen Käufern weiter empfohlen und sind sehr oft schon bei der Geburt "verstellt".
 
Jedermann ist gerne eingeladen uns zu besuchen. Hier ist immer etwas los. Wir haben ja meist Welpen oder Junghunde und mehrmals im Monat Besuch von einigen "unserer" Baby´s mit ihren neuen Besitzern. Es freut uns ganz besonders, daß wir mit den meisten Käufern sehr guten Kontakt pflegen und sich mit einigen sogar Freundschaft entwickelt hat. Unsere Voraussetzungen sind fast ideal. Na, mal sehen was die Zukunft bringt!
 
Ungerhausen, 0kt. 2000

E h r u n g e n ..........

 
Juni 2001: Ich erhielt in Anerkennung der besonderen Verdienste um den Gebrauchshundesport die
Ehrennadel in Silber
des BLV (Bayerischer Landesverband für Hundesport e.V.) im DHV.
Juli 2003: Ich erhielt die Ehrennadel in Silber mit Kranz
 
Dez. 2004: Ich erhielt das WUSV-Sonderleistungs-Sportabzeichen Stufe I

2005 u. 2006 jeweils Urkunde fuer besondere Verdienste um den Deutschen Schaeferhund in der LG Bayern Sued

 
2005: Wir erhielten das Züchterabzeichen in Bronce
2006: Wir erhielten das Züchterabzeichen in Silber und in Gold
 

Febr. 2001 u. März 2002: Unsere Zucht wird bereits in 2. Generation fortgesetzt, mit den Töchtern Branca u. Fley, unserer toll vererbenden Eika vom Schl. Richthof ( mit der unsere Zucht begann ).

 
25. Mai 2002: Mit meiner Hera von Castra Regina, WT: Aug. 1999, KöKl.1,ZB:SG, ereichte ich heute mit 286 Pkt.
die 2. Quali, und wir qulifizerten uns zur SV LGA - Bay. Süd 2002 ( leider - wegen einer Operation kurz vor dem LGA-Termin mußte die Teilnahme abgesagt werden)!
 
26. April 2003: Mit Hera v C. R. Teilnahme FCI-LG-Quali Platz 8 mit 2 weiteren Teiln. erreicht. Ebenso Quali für LGA 2003
22 /24. Aug. 2003: Mit Hera v C. R. Teilnahme an der LGA Bayern Süd, Platz 11 von 60 Teilnehmern mit 93, 96, 92 Pkt.
19. Okt. 03: Mit Hera v C. R. heute erste LGA-Quali für 2004 mit 291 Pkt.
Apr. 2004: Mit Hera Teiln. FCI-LG Quali mit 286 Pkt.
Aug. 2004: Mit Hera Teiln. LGA 2004 mit 286 Pkt. und somit Teiln. BSP 2004 und hier Deutscher Mannschaftsmeister
Kimon v. C. R ebenfalls Teiln. BSP 2004 sowie BSP 2006 u. 2007 Kimon war 2 x Landesmeister und 1 x Landesvizemeister !

2005: Erfolge mit Hera v Castra Regina

Quali zur LGA 2005 mit 287 Pkt. ( 97, 95, 95 = V )

FCI-Quali mit 96, 97, 93 = 286 Pkt. =V Platz 5

7-Länderkampf 2005 in Österreich Platz 10 mit Ges. SG,

Ersatzhund für die BundesQuali zur FCI-WM. 2005
Teilnahme BSP 2004
 
Hera und ich wurden Deutscher Mannschaftmeister (zum erstenmal bis dato in der Geschichte der LG 15)
 

Landessiegerin 2005 in Bayern-S : mit 98, 98, 96 = 292 Pkt.

Teilnahme BSP 2005 (mit ges. SG)

Quali für die LGA 2006 mit 295 Pkt.:

2006 > Hera geht in den verdienten Ruhstand.



 

Hier beginnt ein neuer Abschnitt - nach der Zeit unserer Zucht:

2014

 

 

2012

19. März 2012 - Kessi v d kleinen Birke wurde heute von Falko belegt

2011

19. Nov. 2011 - Falko - SchH 3 mit 85 - 94 - 96 Pkt.

14. Sept. 2011 - Wurftag der Welpen nach Kira v Heslachereck und Falko - 4 Rüden

9. Juli 2011 - Kira vom Heslachereck wurde heute von Falko belegt

2. Juni 2011 Wurftag der Welpen nach Exe v d Lorenzstraße - 4-2

15. Mai 2011 Falko hat die 2. Quali für die LGA 2011 mit 87 - 97 - 96 Pkt.

24. April 2011 Wurftag der Welpen nach Ikita v Schmausenbuck und Falko 2/1

29. März 2011 Falko vom Gimpelwald hat heute die Hündin Exe von der Lorenzstrasse belegt

20. Febr. 2011 Falko hat heute Ikita vom Schmausenbuck belegt ( 24. 3. Ikita ist lt US tragend, nachdem sie nach 2 Rüden 2x leer geblieben ist )

2010

Zitat aus dem Internet : Der F- Wurf vom Gimpelwald sollte in der Lage sein in der Leistungszucht einiges zu bewegen.

19. Nov. 2010 Qualiktion für die LGA 2011 mit 288 Pkt. (98, 94, 96 = Ges. 288 Pkt.)

19. Okt. 2010 Wurftag der Welpen nach Kendi von der kleinen Birke

Falko hat am 13. Aug. 2010 die Hü Kendi von der kleinen Birke belegt

Falko/Biggy - Welpen Wurftag 2. 8. 2010 mit 3/5

Falko hat am 1. Juni Biggy von Castra Regina belegt

Falko hat am 5.6.2010 die SchH 3 mit Ges. SG bestanden ( Kommentrar des LR: der Rückentransport hat das V kaputt gemacht, trotz auslassen eines Versteckes )

Falko hat am 8. 5. 10 die SchH 2 mit einem 98 Pkt. Schutzdienst gemacht.

Kommentar des Leistungsrichters: Ich habe seit Jahren selten einen solchen Schutzdienst gesehen und kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt 98 Pkte vergeben habe ! Zum Apportieren sagte er: Das Apportieren war fehlerfrei und filmreif !

 

Falko hat am 17. 4. 2010 die Körung (KöKL. 1 ) mit einem überzeugenden Schutzdienst gezeigt. Ein bekannter Leistungs-Züchter u. Zuschauer: Falko ist wohl der beste Amigo - Sohn !

 

2009

Falko hat a1, ED1, ZB: SG 2, BH, AD , Sch H 1 ( C mit V )

Er entwickelt sich hervorragend. Und wir versprechen uns sehr viel.

2009

Falko hat a normal und ED normal erhalten

2008

Wir haben einen Welpen - Falko vom Gimpelwald - erworben.